Anschluß von Zubehör

Benutzeravatar
Kastenfrosch
Beiträge: 12
Registriert: Di 3. Jan 2017, 20:14
Wohnort: Augsburg
Kontaktdaten:

Anschluß von Zubehör

Beitrag von Kastenfrosch » So 8. Jan 2017, 10:43

Ich bin ja nun nicht so der Elektriker, trotzdem möchte ich an meinem Bike a bisserl was an Zubehör anschliessen.

Bislang bin ich auf folgende Möglichkeiten gestoßen:

- Zubehörstecker unter dem Soziussitz

- Zubehörstecker hinter der Verkleidung

Soweit ich das verstanden habe laufen beide Stecker über die selbe 10A-Sicherung

An diesen Steckern werde ich evtl was anschliessen, aber nicht alles. Zumindest für die Heizgriffe und die 12V-Steckdose möchte ich separat abgesicherte Schaltkreise haben.

Da ich vor meiner anstehenden Marokko-Reise im März nicht mehr soo viel Zeit investieren kann, habe ich mich für einen vorkonfektionierten Zusatzkabelbaum entschieden.

http://easternbeaver.com/Main/Bike_Spec ... 1000l.html

Ich habe mir die "3-Circuit-Solution" bestellt. Wenn ich den Einbau bewerkstelligt habe, dann werde ich an dieser Stelle einen Erfahrungsbericht schreiben.

Das geht sicher billiger, aber für jemanden wie mich, der bei einer Crimpzange nicht weiss, wo vorne und hinten ist .... :oops:
Vermutlich werde ich die Elektrik dann nochmal zu einem späteren Zeitpunkt umstricken, evtl sollen dann noch Nebelscheinwerfen und ein Kettenöler an's Bike.


Wäre super, wenn wir hier im thread verschiedene Möglichkeiten dokumentieren können, wie und wo das elektrische Zeugs angeschlossen werden kann.


Hier noch links zu Videotutorials, wie man die Verkleidung abbaut und an die vorhandenen Zubehörstecker kommt.
(Danke an Ryker aus dem "True Adventure Forum!)

https://www.youtube.com/watch?v=qc1SOR4hJ48

https://www.youtube.com/watch?v=ZVHX7S6sS3k&t=89s

https://www.youtube.com/watch?v=tDnxDx8uTOE&t=98s
When in Rome, be yourself ....


Grüße, Michael.

Benutzeravatar
Robert
Administrator
Beiträge: 20
Registriert: Di 3. Jan 2017, 16:57
Wohnort: 86735 Forheim
Kontaktdaten:

Re: Anschluß von Zubehör

Beitrag von Robert » Mo 9. Jan 2017, 22:46

Kastenfrosch hat geschrieben: Wäre super, wenn wir hier im thread verschiedene Möglichkeiten dokumentieren können, wie und wo das elektrische Zeugs angeschlossen werden kann.
Super Idee! Ich werd dann hier meinen Umbau zeigen. Morgen.

Robert
Admin, na und?

Benutzeravatar
Robert
Administrator
Beiträge: 20
Registriert: Di 3. Jan 2017, 16:57
Wohnort: 86735 Forheim
Kontaktdaten:

Re: Anschluß von Zubehör

Beitrag von Robert » Di 10. Jan 2017, 16:51

So, wie versprochen meine Erweiterung der Elektrik.
Um meine Verbraucher unhabhängig vom Bordnetz zu betreiben habe ich mir folgende Lösung einfallen lassen, welche sich bei meinen anderen Motorrädern bestens bewährt hatten.
Verbaut habe ich folgende oder sehr ähnliche Komponenten.
Der extra Sicherungshalter:
Bild
Findet man z.B. bei Ebay unter 6-fach Sicherungshalter

Der Strom für den Halter kommt von einem Schaltrelais mit integrierter Sicherung:
Bild

Dieses schaltet Strom durch den ich vom Startrelais abzweige, Man kann auch direkt an die Batterie, das ist aber wesentlich fummeliger. Das Startrelais sitzt bei der CRF hier unter der Abdeckung:
Bild

Zwischen dem Startrelais und dem Verbraucherrelais habe ich eine Sicherung engestzt, ähnlich wie diese:
Bild
Diese sitzt so nah wie möglich am Startrelais und wird vom Rahmen verdeckt. Die ist zur Sicherheit falls das Kabel durchgescheuert würde.

Kabel verlege ich Grundsätzlich in Bougierrohre. Diese werden dann am Rahmen oder an festen Teilen befestigt. So scheuert nichts durch.

Das Relais bekommt seine Schaltspannung (Klemme 85) vom hinteren Zubehörstecker, Klemme 88 geht auf Masse. Das Kabel welches vom Startrelais hochkommt geht auf Klemme 30 und von Klemme 87 geht ein 2,5mm² Kabel an den Sicherungshalter. Von dort gehen 1,5mm² Leitungen zu den jeweiligen Verbrauchern. Ich habe an dem Sicherungshalter das Hupenrelais, die Oxford Heizgriffe, den Kettenöler, die 12Volt Steckdose im Armaturenbrett sowie den Spannungswandler für 5Volt+ angeschlossen. Vom Sicherungshalter habe ich ein relativ großes Bougierrohr nach vorne verlegt, wo noch 4 Leitungen extra Platz hatten. Diese sind zur Reserve, falls noch was elektrisches wie Zusatzscheinwerfer oder so hinzukommen.
Der Vorteil an dieser Lösung ist, wenn ich die Zündung ausschalte ist alles aus, kein Verbraucher hängt dann noch am Strom.

Hier sieht man den eingebauten Sicherungshalter und das Relais für meine Hupen:
Bild

Der 4-fach Stecker neben dem Hupenrelais ist auch Zubehör. Das ist ein extra Masseanschluß für die Verbraucher unter der Sitzbank. Die Leitungen sind vorne hinter der linken Verkleidung an einem Massepunkt angeschlossen.

Robert
Admin, na und?

Benutzeravatar
Kastenfrosch
Beiträge: 12
Registriert: Di 3. Jan 2017, 20:14
Wohnort: Augsburg
Kontaktdaten:

Re: Anschluß von Zubehör

Beitrag von Kastenfrosch » Mi 11. Jan 2017, 00:03

Saubere Sache :D

Das Abgreifen am Startrelais hätte mir auch gefallen, leider ist mein SW-Motech Sturtzbügel im Weg.
Um die Plastikabdeckung abzumontieren müsste der Bügel demontiert werden :|
When in Rome, be yourself ....


Grüße, Michael.

Benutzeravatar
Majortours
Beiträge: 4
Registriert: Di 3. Jan 2017, 20:50
Kontaktdaten:

Re: Anschluß von Zubehör

Beitrag von Majortours » Mi 11. Jan 2017, 08:30

Ja, ist ordentlich gemacht. Ob ich das trotz dieser bebilderten Anleitung auch so hinbekommen würde ... diese Frage stellt sich mir. Bei elektrischen Sachen hab ich zwei linke Hände mit 10 Daumen. :(

Wie lange hast du dafür gebraucht? Mit welchem Werkzeug crimpst du die Anschlüsse auf die Kabel (Crimpzange ist eh klar, aber welche)?

Wenn ich das richtig lese und interpretiere hast du zwischen der Stelle wo du den Strom abnimmst und dem Sicherungskasten nochmal zwei Sicherungen eingebaut. Ist das wirklich notwendig?

Und, die finale Frage, wo ich noch keine ordentliche Lösung gefunden habe ... wie nimmst du vom Startrelais den Strom ab? Da muss man ja quasi eine Y-Abzweigung basteln. Wie macht man das ... rein technisch gesehen? Kabelabschälen und was dran löten?

Du siehst, ich hab von diesen Dingen keine Ahnung ... aber das dafür recht viel. :oops:
Salzburg-Österreich-Europa-Erde

Benutzeravatar
Robert
Administrator
Beiträge: 20
Registriert: Di 3. Jan 2017, 16:57
Wohnort: 86735 Forheim
Kontaktdaten:

Re: Anschluß von Zubehör

Beitrag von Robert » Mi 11. Jan 2017, 11:31

Ich habe mir irgendwann ein paar gescheite Zangen gekauft, welche seit Jahren gute Dienste bei mir leisten.
Zum die Isolierung entfernen nehme ich diese Zange:
Bild

Zum crimpen von isolierten Kabelschuhen nehme ich diese:
Bild

Für unisolierte Kabelschuhe (auch Zubehörstecker, SuperSeal Stecker) diese:
Bild

Die zwei Sicherungen sind eigentlich nicht notwendig. Die Sicherung im Relais brauchst eigentlich nicht mehr wenn das Kabel bereits abgesichert ist. Ich verwende halt immer solche Relais wenn ich so eine Lösung einbaue. Somit habe ich eine Hauptsicherung für den Kreis. Die unten kurz nach dem Startrelais ist rein zur Sicherheit. Denn die obere am relais spricht nicht an wenn das Kabel unten an den rahmen kommen würde und es da einen Kurzschluss gibt.

Leitungen nehme ich beim Mopped immer nur FLRY Leitungen. Als Fausformel wie dick ein Kabel sein muss kannst diese hier anwenden:
Es gelten diese Faustregeln:

Die Dauerbelastung soll pro mm2 maximal 5 Ampere nicht überschreiten.
Bei Kurzzeitbelastung dürfen pro mm2 maximal 10 Ampere fließen.

Hier mal ein Tabelle die ich mal irgendwo rauskopiert habe:
Bild

Am Startrelais kannst mit einem Ring-Kabelschuh arbeiten. Einfach einen weiteren mit festschrauben. Löten tu ich am Motorrad nur wenn es nicht anders geht. Lötverbindungen sind nicht unbedingt Freunde von Vibrationen. Wenn ich also löte, wie z.B. beim abgreifen des Tachosignals, schau ich dass ich die Leitung dann so fixiere dass nichts vibriert.

Ach und isolieren tu ich immer mit gutem Schrumpfschlauch. Keine Billigware aus dem Sortiment! Ich verwende Schrumpfschlauch mit Innenkleber auch Dualschlauch genannt. Diese sind haltbar und Wasserdicht!

Wie lange ich dafür gebraucht habe? Ganz ehrlich, keine Ahnung. Ich denke mal einen ganzen Tag. Dabei wurde aber auch die Steckdose, der Öler usw eingebaut.

Gruß, Robert
Admin, na und?

Benutzeravatar
Majortours
Beiträge: 4
Registriert: Di 3. Jan 2017, 20:50
Kontaktdaten:

Re: Anschluß von Zubehör

Beitrag von Majortours » Mi 11. Jan 2017, 12:24

Ich hab mir letztes (oder war es schon vorletztes Jahr?) diese Crimpzange beim Louis gekauft, in der Hoffnung da etwas "halbwegs" ordentliches zu haben. Weil bei Crimpzangen kann man ja auch wirklich ordentlich Geld liegen lassen.
https://www.louis.de/artikel/rothewald- ... r=10002880

Aber irgendwas funzt da net so wie es sollte. Auf alle Fälle halten die aufgecrimpten Stecker net wirklich gut. Entweder hab ich da (was wahrscheinlich ist) auch irgendein Billigzeugs an Kabelschuhen und Steckern ... oder ich verwende die Zage falsch, oder die Zange ist auch Mist.

Wo beziehst du deine zu verbauenden Materialien?
Salzburg-Österreich-Europa-Erde

Benutzeravatar
Robert
Administrator
Beiträge: 20
Registriert: Di 3. Jan 2017, 16:57
Wohnort: 86735 Forheim
Kontaktdaten:

Re: Anschluß von Zubehör

Beitrag von Robert » Mi 11. Jan 2017, 13:40

Unterschiedlich. Meine Leitungen und Bougierrohre (PVC Isolierschlauch) hole ich eigentlich immer bei Kabel-Schmidt.de, gibts vielleicht irgendwo günstiger, aber der hat eigentlich immer alle Farben am Lager.
Die Kabelschuhe z.b. bei Kabelschuhe-shop.de, da bekommst auch Superseal und Schrumpfschläuche mit Kleber etc.
Was das Crimpen angeht, hier ist ein Video bei YouTube, einfach mal anschauen:
Klick

Gruß, Robert
Admin, na und?

ArAl
Beiträge: 9
Registriert: Di 3. Jan 2017, 21:09
Wohnort: Lünen
Kontaktdaten:

Re: Anschluß von Zubehör

Beitrag von ArAl » Mi 11. Jan 2017, 16:22

Oh, Ihr fahrt ja große Geschütze auf!

Ich habe bisher alle Kabelschuhe mit einer ganz einfachen und billigen Crimpzange festbekommen.
IMG_0403.JPG
IMG_0403.JPG (22.27 KiB) 497 mal betrachtet
Manchmal muss man noch mit einer anderen Zange etwas nachdrücken, aber es hat immer gehalten.
Bisher habe ich die nicht so oft gebraucht, dass sich eine teure Crimpzange lohnt.
CRF1000D Tricolor, bestellt: 24.06.2016, Lieferung: Okt./Nov. 2016

ArAl
Beiträge: 9
Registriert: Di 3. Jan 2017, 21:09
Wohnort: Lünen
Kontaktdaten:

Re: Anschluß von Zubehör

Beitrag von ArAl » Mi 11. Jan 2017, 16:39

Komisch, ich konnte den Beitrag gerade ändern, aber beim Absenden ging es nicht mehr.

Hier die Ergänzung:
IMG_0404.JPG
IMG_0404.JPG (19.87 KiB) 494 mal betrachtet
CRF1000D Tricolor, bestellt: 24.06.2016, Lieferung: Okt./Nov. 2016

Antworten